Entschädigungsberechnungen

Einsatzbereich

Die Entschädigungsberechnungen eignen sich zum Einsatz bei Verwaltungen (z.B. Straßenbau- und Grunderwerbsämter) und bei freiberuflich tätigen Sachverständigen. Die Verfahren dienen der Entschädigungsberechnung für Wirtschaftserschwernisse bei einem Umweg zu landwirtschaftlich genutzten Acker- bzw. Grünlandflächen oder bei An- bzw. Durchschneidungen von landwirtschaftlich genutzen Acker- oder Grünlandflächen.

Grundlage der Berechnungen

Die Ergebnisse werden nach den Entschädigungsrichtlinien Landwirtschaft -LandR 78- berechnet. Die verwendeten Richtwerte sind erarbeitet auf der Grundlage eines Forschungsberichtes des Instituts für angewandte Landwirtschaftliche Betriebslehre der Universität Bonn. Die zugrunde liegenden Berechnungsverfahren sind ausführlich in der Anlage 3 zu LandR 78 Nr. 3.2. und Nr. 3.3 beschrieben.